ARTILLERY veröffentlichen am 16. November ihr neues Album ‚The Face of Fear‘!

Am 16. November erscheint ARTILLERYs neues Album ‚The Face Of Fear‚, der Nachfolger von ‚Penalty By Perception‚ (2016).

The Face Of Fear‚ ist das neunte Album der Band und das dritte im gegenwärtigen Line-up. Die Scheibe enthält neun brandneue, geradlinige in-your-face Tracks. Surft rüber zumetalblade.com/artillery und seht euch das Video zur ersten Single an, dem Titeltrack ‚The Face Of Fear‘! Pre-order-Bundles von ‚The Face Of Fear‚ findet ihr dort ebenfalls, und zwar in diesen Formaten:

— limitierte Digipak-CD mit 2 exklusiven Bonustracks
— schwarzes Vinyl, 180g
— opaque grey blue marbeld Vinyl (300 Einheiten – EU-exklusiv)
— golden yellow blue marbled Vinyl (200 Einheiten – EU-exklusiv)
— blue green / white splattered Vinyl (100 Einheiten – EMP-exklusiv)
— blue/black marbled Vinyl (300 Einheiten – US-exklusiv)

Textlich bleiben ARTILLERY bei ihren Leisten und behandeln Themen wie die Vernichtung der Menschheit, Doppelmoral und drohende Schlimmstfallszenarien. ‚The Face Of Fear‚ entstand unter dem langjährigen Producer der Band, Søren Andersen, in den Medley Studios. Er saß dabei zum fünftem Mal hinterm Mischpult und garantierte einmal mehr einen Bombensound. Sein Kommentar zu ‚The Face Of Fear‚: „Unverfälscht und roh! Ein Teil des Materials stammt noch aus den frühen 1980ern, also schlugen wir generell eine Old-School-Richtung ein. Die Platte ist nicht sonderlich vielschichtig, sondern bietet klassischen Artillery-Thrash, und Bastholm ist diesmal besser denn je. Das Album kommt ohne Füllmaterial aus und wurde von allen Bandmitgliedern zusammen geschrieben. Ich bin total stolz darauf und hoffe, dass es allen genauso gut wie mir gefallen wird!

Die Band zum Video von ‚The Face Of Fear‘: „Die meisten Szenen wurden in Amager außerhalb von Kopenhagen am Strand gedreht, und die Live-Sequenzen stammen von unserer Japan-Sause im Rahmen der Thrash Dominations Tour mit Exodus, Voivod und Sanctuary. Unser Freund Terkel Christensen hat das Video produziert und schon ‚When The Magic is Gone‘ von unserem letzten Album ‚Penalty By Perception‘ gemacht. Der Song handelt vom Ende der Menschheit. Wir schüren unsere Angst vor einem Weltuntergang, beuten den Planeten aber weiterhin respektlos aus.

The Face Of Fear‚:
1 The Face of Fear
2 Crossroads To Conspiracy
3 New Rage
4 Sworn Utopia
5 Through The Ages Of Atrocity
6 Thirst For The Worst
7 Pain
8 Under Water (instumental)
9 Preaching to the converted
10 Mind Of No Return (Bonus der Erstauflage/ Neuaufnahme eines Songs vom ersten Demo aus dem Jahr 1982)
11 Doctor Evil (Bonus der Erstauflage / 2018er Version)

Seit ‚Penalty By Perception‚, mit dem die Band 2016 vier Danish Metal Awards gewann (Bestes Album, beste Band, beste Produktion und einen Ehrenpreis) tourten ARTILLERY um die Welt (Europa, Südamerika, Asien). Bis Ende 2018 spielen sie auf dem Copenhell Metal Cruise und in ihrer Heimat Dänemark, wo beim High Voltage Festival die Veröffentlichungs-Party stattfinden wird. 2019 stehen dann wieder Gigs in Europa, Südamerika und den USA an.

ARTILLERY sind:
Michael Bastholm Dahl – Vocals
Michael Stützer- Gitarre
Morten Stützer – Gitarre
Peter Thorslund – Bass
Joshua Madsen – Drums

ARTILLERY live:
26-27/10/18 DK – Copenhagen – Metalcruise
09/11/18 DK – Copenhagen – High Voltage (album release show)
24/11/18 DK – Odense – Metal Mekka
07/12/18 DK – Herning – Fermaten
22/05/19 AT – Wien – Viper Room
23/05/19 CZ – Kyjov – RocknRolla
24/05/19 CZ – Mlada Boleslav – Fararova Sluj
25/05/19 CZ – Brno – Unleaded Coffee

https://www.facebook.com/ARTILLERY.DK
http://www.artillery.dk/
http://twitter.com/artillerymetal

Advertisements

P.O.D. – Europa Tour mit Alien Ant Farm und Special Guests ’68 – neues Album „Circles“ und Track Pre-Listening

am 16. November erscheint das neue Album „Circles“ von P.O.D.! Nun stehen auch die Livedates für eine Europa Tour von Februar – März 2019 mit Alien Ant Farm und Special Guests ’68 fest!
Dazu gibt mit „Listening For The Silence“ einen weiteren Track vorab aus dem neuen Album, hier zu hören: https://youtu.be/4_9aFCPv-Yk 

P.O.D. genießen seit über 25 Jahren eine Popularität, um die sie viele andere Bands beneiden. Sowohl mit jüngeren Songs wie „Lost In Forever“ oder „Beautiful“ als auch mit älteren Hits wie „Alive“, „Youth Of The Nation“ oder „Boom“ zählt die Gruppe nach wie vor zu den Grundpfeilern des Rock Radios. Das Quartett aus San Diego hat bereits auf den größten Festivals der ganzen Welt gespielt: Download, Hellfest, Rock On The Range, River City Rockfest, Carolina Rebellion und das Aftershow Festival sind nur einige davon. Des Weiteren tourten sie gemeinsam mit In This Moment, Prophets Of Rage, Shinedown und Five Finger Death Punch.

Ein wichtiger Teil ihres Erfolgsrezepts war es, sich nie in eine Schublade stecken zu lassen. „Wenn man unsere Songs vergleicht, merkt man, dass wir uns nie auf einen einzigen Musikstil fokussiert haben.“, sagt Frontmann Sonny Sandoval. „Wir haben mal mit Reggae-, mal mit Punkrockelementen gespielt. Wir haben jazzige Songs geschrieben oder mit Loops experimentiert.“

Neben dem Video zu „Rockin‘ With The Best“ und dem Titeltrack zum kommenden Album „Circles“ gibt es nun auch einen Album Trailer vorab, hier zu sehen…

Album Trailer: https://youtu.be/V2usnJS6jls

Pre-Listening Titelsong: https://youtu.be/TKMrGbh9Hm8

Video „Rockin‘ With The Best“: https://youtu.be/P4Wufxh8990

P.O.D.s zehntes Studioalbum „Circles“ (VÖ 16.11.2018) ist ein großer Sprung nach vorne. Die Band beschloss, ihren kreativen Prozess drastisch zu verändern und holte das Produzentenduo Heavy aus Los Angeles mit ins Boot. “Wir begannen mit unseren typischen Gitarrenriffs. Auf manchen Songs fügten sie dann Ambient-Elemente hinzu, die die Stücke komplett anders klingen ließen.“ freut sich Sandoval. „Oder wir ließen ein schweres Riff eher hookig klingen. Auch gesanglich hat sich Einiges verändert. Diesmal sind sogar dreistimmige Harmonien in den Refrains und Versen zu hören.“

Das Ergebnis klingt modern und trotzdem immer noch typisch nach P.O.D.! „Dieses Mal sollte alles frisch wirken.“, sagt Sandoval. „Wir wollten uns nicht zurückhalten, nur um besonders oldschool zu klingen. Wir arbeiteten mit Samples und holten einen extra Keyboarder ins Studio.“ Sandovals langjährige Bandkollegen – Leadgitarrist Marcos Curiel, Bassist Traa Daniels und Schlagzeuger Wuv Bernado – waren von Beginn von dieser Idee angetan.

Viele Songs auf „Circles“ sind optimistisch und inspirierend. Der Titeltrack beschreibt den Versuch, aus einer ungesunden Spirale auszubrechen, in der mancher glaubt, festzustecken. „Auf ‚Circles‘ haben wir uns keine Grenzen gesetzt oder gedacht ‚Hey, wir müssen aber das Metal- oder Hardcore- oder Punkpublikum erfreuen.“, sagt Sandoval. „Wir wollten einfach Songs schreiben und spielen, von denen wir glauben, dass sie für ein neues Publikum relevant und eingängig genug sind. Gleichzeitig wollen wir uns treu bleiben. Wir touren und machen Musik, weil es den Leuten, die uns hören und besuchen, etwas bedeutet.“, fügt er hinzu. „Wir sind demütig und dankbar für die Leute, die immer noch Spaß an uns haben.“

Europa Tour von Februar – März 2019 mit Alien Ant Farm and Special Guests ’68:

15 Feb  Garage, Saarbrucken, GERMANY

16 Feb  Rock Planet, Pinarella Di Cervia, ITALY

17 Feb  Dynamo, Zurich, SWITZERLAND

19 Feb  Backstage, Munich, GERMANY

20 Feb  Essigfabrik, Cologne, GERMANY

21 Feb  Amanger Bio, Copenhagen, DENMARK

23 Feb  Trix, Antwerp, BELGIUM

24 Feb  Melkweg Max, Amsterdam, THE NETHERLANDS

26 Feb  Lemon Grove, Exeter, UK

27 Feb  O2 Academy, Bristol, UK

28 Feb  Waterfront, Norwich, UK

01 Mar  O2 Academy, Oxford, UK

02 Mar  O2 Kentish Town Forum, London, UK

03 Mar  O2 Academy, Newcastle, UK

05 Mar  The Garage, Glasgow, UK

06 Mar  The Welly, Hull, UK

07 Mar  O2 Institute, Birmingham, UK

09 Mar  Rock City, Nottingham, UK

10 Mar  O2 Ritz, Manchester, UK

12 Mar  Dolans, Limerick, IRELAND

13 Mar  Limelight, Belfast, UK

14 Mar  Button Factory, Dublin, IRELAND

12th October – 10AM – General on sale

Ticket info: http://www.payableondeath.com/

Mehr Infos unter: www.payableondeath.com

Neues Album: AVANTASIA – „Moonglow“ demnächst….

The wait is finally over! Tobias Sammet is pleased to announce the release of the upcoming AVANTASIA masterpiece »Moonglow« on February 1, 2019 through Nuclear Blast. Comprising 11 tracks, the new opus once again features several guest vocalists. This time round, Tobias worked not only with well-known faces such as Ronnie Atkins, Jørn Lande, Eric Martin, Geoff Tate, Michael Kiske or Bob Catley but also with new singers like Candice Night, Hansi Kürsch as well as Mille Petrozza who help to vitalize the new AVANTASIA record. Its cover artwork was created by Alexander Jansson.

Comments Tobias Sammet, „It’s alive! After more than two years of hard work – and what felt like 71 overnight shifts back to back recently – we’re ready to unleash »Moonglow« upon the universe. I believe it’s the most adorned and detailed album we’ve ever produced. Not over ambitious, but there is a lot of love for detail in there. AVANTASIA is the ultimate playground for a musician’s wildest fantasies to come true: Celtic elements, world music elements, big choirs, atmopsheric stuff, amazing guest vocal performances and of course all that wrapped up in what I consider to be the typical AVANTASIA sound. Someone in the music business just told me that the embellished nature of the sound makes it hard to market it, it doesn’t fit in the contemporary musical landscape and „if you take a look around, no one really sounds like that.“ – EXACTLY! THANK YOU! I can’t wait to release »Moonglow«, take my friends of the AVANTASIA family and hit the road for the big »Moonglow World Tour«.“

»Moonglow« – Track Listing:

01. Ghost In The Moon
02. Book Of Shallows
03. Moonglow
04. The Raven Child
05. Starlight
06. Invincible
07. Alchemy
08. The Piper At The Gates Of Dawn
09. Lavender
10. Requiem For A Dream
11. Maniac
Bonus Track
12. Heart

Tobias Sammet, hailing from Fulda, created the rock event AVANTASIA in 1999 and celebrated its live premiere in 2008. With over 3,5 million records sold, he is one of the most successful musicians from Germany and has worked with Alice Cooper, Klaus Meine and Rudolf Schenker (THE SCORPIONS), Bruce Kulick and Eric Singer (KISS), Eric Martin (MR. BIG) as well as many other stars from the international music business. For a long time Tobias Sammet’s AVANTASIA has been considered an insider tip. But after countless headline performances at some of the world’s largest rock festivals (Sweden Rock Festival, Québec Music Festival, Barcelona Rock Fest etc.), gold awards and several top 10 positions in the world charts, the upcoming AVANTASIA – »Moonglow World Tour 2019« can only be considered the biggest rock event of the year!

AVANTASIA – »Moonglow World Tour 2019«

30.03. D Kaufbeuren – All-Karthalle
31.03. I Milan – Alcatraz
02.04. CZ Prague – Forum Karlín
03.04. D Berlin – Huxleys Neue Welt
05.04. D Ludwigsburg – MHPArena
06.04. D Bamberg – Brose Arena
08.04. D Fulda – Esperantohalle
09.04. D Saarbrücken – Saarlandhalle
10.04. F Paris – Olympia
12.04. D Osnabrück – OsnabrückHalle
13.04. D Hamburg – Mehr! Theater
14.04. D Oberhausen – König-Pilsener-Arena
16.04. UK London – Forum Theatre
18.04. D Offenbach – Stadthalle
19.04. CH Pratteln – Z7
20.04. CH Pratteln – Z7
24.04. E Bilbao – Santana 27
26.04. E Barcelona – Razzmatazz 1
27.04. E Madrid – Palacio Vistalegre
02.05. S Stockholm – Arenan *NEW*
04.05. RUS Moscow – Glavclub Green Concert *NEW*
06.05. H Budapest – Barba Negra Track *NEW*

More dates to be announced soon…!

Quelle:  Avantasia Facebook Seite

Tour: MR. IRISH BASTARD – The Desire For Revenge Tour Part II

Am Ende des Tages, wenn die Club- oder Saalbeleuchtungen erlöschen und die acht Energetischen von Mr. Irish Bastard ihre ersten Takte von der Bühne wuchten, geht es immer um Liebe. Die große Macht, die im ständigen Wechsel zwischen Euphorie und Melancholie begriffen ist, lässt Mr. Irish Bastard vagabundieren, spielen, leben, feiern und teilen. Die Irish-Folk-Band, die auch ausgewiesene Punkrock-Fans mühelos zum Coolfinden ihrer Musik einlädt, ist alles, was sie sein soll: Dynamisch, verbindlich, herzlich, humorbegabt, schnell, laut und am Ende garantiert genauso transpiriert wie wir staunenden Zuschauer.

Nachdem die Truppe im Sommer kreuz und quer durch Europa gereist war und Festival-Gelände beben ließ, steht ab Mitte/Ende Oktober der zweite Teil ihrer erfolgreichen „The Desire For Revenge“-Tour auf dem Reiseplan. Die Songs des noch immer frischen, Anfang des Jahres erschienen und gecharteten, gleichnamigen Albums, klingen jetzt, ein paar Monate später, nochmal kraftvoller. Nach dem Live-Test ist schließlich immer vor dem Live-Favorit! Aber auch Songs aus dem wohlbekannten Repertoire der Band lassen sich in diesem Herbst neu genießen. Um eine Geige erweitert, prescht das Instrumentarium noch intensiver, weil irischer in Körper und Geist vor.

Apropos „irischer“. Was Mr. Irish Bastard von den vielen anderen, auch guten Irish-Folk-Bands unterscheidet, ist das irische Blut, das in den Adern des Sängers Mr. Irish Bastard pulsiert. Seine Wurzeln liegen im konfliktbeladenen Norden der Insel, einer Gegend, in der viel Leid gestreut wurde, das sich im dortigen Lebensgefühl und damit auch im kulturellen Ausdruck manifestiert. Griffiger ausgedrückt bedeutet das: Alles bedingt alles andere in der Musik von Mr. Irish Bastard. Hinter jedem greifbaren Glücksgefühl verbirgt sich immer auch Tiefe, die melancholische Vorahnung, dass jedes Glück zerbrechlich ist.

Glück ist für die Acht natürlich zum einen die Musik. Zum anderen aber ist Freundschaft eine immer mitschwingende Konstante im Selbstverständnis und in der Live-Präsentation von Mr. Irish Bastard. Niemand wird ausgeschlossen, erst recht niemand im Publikum. Jeder ist eingeladen, ein Freund der Band zu werden. Und diese Freundschaft wird von den vier Gründungsmitgliedern mit Verbindlichkeit gelebt. Der Zeitgeist gibt mit seinen digitalen Dating-Auswüchsen zwar etwas anderes vor, aber Mr. Irish Bastard funktioniert nach dem FreundschaftsprinzipWort geben, Wort halten.

Damit wäre auch erklärt, warum neben den Gründungsmitgliedern oft andere, wechselnde Musiker auftauchen. Mr. Irish Bastard ist eine Band, aber auch ein gewachsener Organismus, der sich am Vektor Verbindung und Freundschaft orientiert. Wer einmal dabei war, wird immer wieder dabei sein können. Und wer will nicht immer wieder dabei sein, wenn die Band, die mit der augenzwinkernden Unterzeile „Drinking & Wenching“ (Trinken und Rumhuren) für sich wirbt, zur Irish-Folk-Party einlädt? Öffnet die Herzen und Seelen, die Guinness-Flaschen und Poren sowieso, wenn Mr. Irish Bastard zwischen Oktober und Dezember in 13 ausgewählten deutschen Städten mit Charme, Liebe und irischer Musikerzählkunst den schnell getakteten Marsch blasen werden!


The Desire For Revenge Tour Part II

20.10. Dortmund – FZW
26.10. Bremen – Tower
27.10. Husum – Speicher
02.11. Bochum – Rockpalast
03.11. Bielefeld – Forum
09.11. Hameln – Sumpfblume
10.11. Düsseldorf – Tube
16.11. Schweinfurt – Stattbahnhof
17.11. Stuttgart – Club Cann
23.11. Heidelberg – Halle 02
24.11. Cham – LA
30.11. Kaiserslautern – Kammgarn

01.12. Nürnberg – Club Stereo

Mehr Infos unter:
www.mririshbastard.com

www.facebook.com/mririshbastard

Tour: POWERWOLF – „The Sacrament of Sin Tour“

 

 

POWERWOLF sind ab Oktober auf umfangreicher WOLFSNÄCHTE TOUR 2018 quer durch Europa unterwegs. Zahlreiche Städte sind bereits seit Wochen und sogar Monaten restlos ausverkauf!
Gut also, dass die Wölfe jetzt weitere Dates für Januar 2019 veröffentlicht haben! Fans in Frankreich, Spanien, UK und Deutschland kommen dabei vollends auf ihre Kosten!

Seht alle Tour Dates hier im Überblick:

POWERWOLF AUF WOLFSNÄCHTE TOUR 2018:
w/ Amaranthe, Kissin Dynamite

25.10.18 FR – Paris / Bataclan – SOLD OUT!
26.10.18 DE – Wiesbaden / Schlachthof – SOLD OUT!
27.10.18 DE – Oberhausen / Turbinenhalle – SOLD OUT!
28.10.18 BE – Brussels / Ancienne Belgique – SOLD OUT!
29.10.18 DE – Hamburg / Mehr! Theater – SOLD OUT!
31.10.18 DE – Berlin / Huxleys
01.11.18 PL – Warsaw / Progresja
02.11.18 DE – Leipzig / Haus Auensee
03.11.18 CZ – Prague / Forum Karlin –  SOLD OUT!
04.11.18 HU – Budapest / Barba Negra – SOLD OUT!
06.11.18 AT – Vienna / Arena – SOLD OUT!
07.11.18 IT – Milan / Live Club
09.11.18 DE – Munich / Zenith
10.11.18 DE – Ludwigsburg / MHP Arena
11.11.18 NL – Eindhoven / Effenaar – SOLD OUT!
12.11.18 UK – London / Koko – SOLD OUT!
14.11.18 CH – Lausanne / Les Docks
15.11.18 CH – Zurich / Komplex 457
16.11.18 DE – Geiselwind / Event-Halle
17.11.18 DE – Saarbrücken / Saarlandhalle

POWERWOLF AUF THE SACRAMENT OF SIN TOUR 2019: 
w/ Amaranthe, Kissin Dynamite
 

10.01.19 FR – Toulouse / Bikini
11.01.19 FR – Bordeaux / Le Rocher De Palmer
12.01.19 ES – Barcelona / Razzmatazz 1
13.01.19 ES – Madrid / La Riviera
15.01.19 FR – Lille / L’Aeronef
16.01.19 FR – Nantes / Le Stereolux
17.01.19 FR – Rouen / Le 106
19.01.19 UK – Manchester / Academy 2
20.01.19 UK – Glasgow / Swg 3
21.01.19 UK – Bristol / Swx
22.01.19 UK – Birmingham / Digbeth Mill
24.01.19 FR – Reims / La Cartonnerie
25.01.19 DE – Düsseldorf / Mitsubishi Electric Hall
26.01.19 FR – Nancy / L’Autre Canal
27.01.19 FR – Marseille / Espace Julien
28.01.19 FR – Lyon / Transbordeur
29.01.19 FR – Strasbourg / La Laiterie

22.03.19 UA – Kiev / Pochayna Event Hall
23.03.19 BY – Minsk / Re:Public
24.03.19 RU – St. Petersburg / A2 Club
26.03.19 RU – Novosibirsk / Podzemka
28.03.19 RU – Yekaterinburg / Tele Club
29.03.19 RU – Moscow / Stadium

NULL POSITIV – Video Premiere zu „Trauma“ und neues Studio Album „Amok“ am 01. Oktober 2018

Null Positiv Amok

Kurz vor der Veröffentlichung ihres neuen, 2. Albums „Amok“ am 01.10.2018 bescheren Null Positiv ihrenFans ein weiteres, neues offizielles Video zum Song „Trauma“, hier zu sehen: https://www.youtube.com/watch?v=r3VVyNp1ANI

Mit ihrer ersten Veröffentlichung der EP „Krieger“ hat Null Positiv eine Menge Staub aufgewirbelt. Fette Gitarrenriffs und krasse Drums treffen auf eine Frontsängerin die beim ersten Hören von einem anderen Stern erscheint. Growl und Scream wechseln souverän mit hartem Rockgesang oder gefühlvollsten ruhigen Tönen. Es scheint nichts zu geben was Sängerin Elli Berlin nicht mag oder kann.

Dabei sind flache und klischeebehaftete Aussagen nicht das Ding der Band. Null Positiv begreift Musik noch als Sprachrohr mit echten Inhalten.

Gestartet sind Null Positiv 2015 ohne Lottogewinn oder Plattenfirma, aber mit einem Sack voll musikalischer Ideen, Riesentalent und der inneren Erkenntnis genau diese Art von Musik leben zu wollen. Schnell nahmen die Gedanken Form an. Es wurden Songs geschrieben und in Eigenregie aufgenommen und veröffentlicht. Dazu kamen Musikvideos in einer Qualität die eher selten zu finden ist. Die Klickzahlen gaben der Band Recht, Null Positiv bekam immer mehr Zuspruch.

Anfang 2017 erschien das Debütalbum “Koma“ und es besticht durch Einfallsreichtum und große Vielfalt.

„Die Ruhe vor dem Sturm ist längst vorbei“ – die ersten Worte des Titelsongs Koma, das trifft auch auf die Band zu. Seit Juni 2017 ist die Band unentwegt auf Tour durch ganz Europa und die Fanbase wächst und wächst.

Mittlerweile erreicht der YouTube Channel Aufrufe in Millionenhöhe, aber Null Positiv bleiben ihrer Linie treu und produzieren sowohl Musik als auch Videos ohne Hilfe der großen Musikindustrie.

„Wir wollen uns nicht verbiegen lassen“ meint Sängerin Elli Berlin.

Mit „Amok“ erscheint nun am 01.10.2018 das zweite Album der Band. Diesmal wird, im Gegensatz zum ersten Album, welches stark auf äußere Probleme der Gesellschaft hinwies, nach den inneren Ursachen, tief verborgen in jeder Seele, geforscht. Eine Reise die sich lohnt, musikalisch innovativ verpackt mit einer großartigen Elli Berlin.

Video zum Titelsong “Amok“https://youtu.be/3maR-aXuAKc

Webseite: www.nullpositiv.com
CD coming soon: http://www.nullpositiv.com/shop/

Youtube: www.youtube.com/c/Null%20Positiv

Facebook: www.facebook.com/nullpositiv/

LEADER OF DOWN (Würzel und Lemmy – Motörhead unverkennbar) veröffentlichen „Cascade Into Chaos“ am 02. November 2018

LEADER OF DOWN veröffentlichen “Cascade Into Chaos” am 02. November 2018

Mit unveröffentlichten Songs von Würzel und Lemmy – Motörhead unverkennbar – offizielle Video Premiere zu  !

Ex-Motörhead Gitarrist Würzel und Bassist Tim Atkinson gründeten 2008 die Band Leader Of Down und begannen in einem Londoner Studio einige Songs zu schreiben um ihr Debüt Album aufzunehmen. Als Drummer rekrutierten sie Steve Clarke (Ex -Fastway).

Band nahm die ersten Songs auf, darunter auch eine überarbeitete Version des Solo Releases vonWürzel „People Say I’m Crazy“. Ein Track war Lemmy auf den Leib geschrieben, sagte Würzel, der passt zu Lemmy, er sollte ihn singen und er meinte „Paradise Turned Into Dust“. Lemmy hat diesen Song 2015 in den Paramount Studios in Los Angeles eingesungen, nicht allzu lange bevor er von uns ging, in  einer sehr emotionalen Session mit Tim Atkinson und Steve Clarke. Ebenfalls Lemmy mit seinem unverkennbaren Stimme auf“ Laugh At The Devil“.

Video Premiere „Paradise Turned Into Dust“: https://youtu.be/xZoLmXbz3eQ

Nachdem Würzel 2011 viel zu früh verstarb, stellte die Band das Album fertig um dem großartigen Würzel ein letztes Denkmal zu setzen. Als Gäste konnte man auf LemmyPhil Campbell, Fast Eddie Clarke (der im januar 2018 leider auch verstarb),  Whitfield Crane (Ugly Kid Joe)Lee Richards (ex –Godsmack)Bruce Foxton (The Jam) und Cliff Evans (Tank) zurückgreifen. Das Line Up wird bei Leader Of Down von Matt Baker (Vokal) und Gitarrist Alex Ward komplettiert.

Der Bandname ist lustiger Weise aus der Misinterpretation von Würzel entstanden, der den Status Quo Song  ‚Down , Down‘ 30 Jahre lang falsch mitgesungen hat und zwar Down, Down, Leader of Down (anstelle von Down, Down, Deeper and Down).

„Cascade into Chaos“ wurde nach einer Phrase benannt, die Würzel und Tim während des Songwriting Prozesses ständig präsent hatten.

Die CD besteht aus 10 Blockbuster Tracks. Gemixt wurde das Album vom Motörhead Produzenten Cameron Webb in den Maple Studios, LA.

Das Album ist natürlich vorrangig ein Tribut an Würzel aber auch an alle anderen Motörhead Helden, die nicht mehr unter uns weilen, aber gleichzeitig ist es auch die Entstehung der Band Leader Of Down , die bereits im November 2018 mit Phil Campbell & Bastards Sons in England touren werden. Gigs in Deutschland werden im nächsten Jahr bekannt gegeben.Das Album erscheint weltweit über Cleopatra Records.

Lemy hat einst von der Bühne des Hammersmith Odeon gerufen nachdem Würzel und Phil neu in der Band waren: „Well, are we back ?“  Ja, Würzel ist zurück und man hätte gewünscht, er würde uns auch live begleiten.