Progressive Crossover aus München – FORTNIGHT CIRCUS veröffentlichen ihr neues Album „Artificial Memories“ am 12. Juli!

Album_Cover_1000

Seit 2009 spielt die Münchner Progressive Crossover Band Fortnight Circus einen Mix aus Rap, Gesang, heavy Gitarren Riffs und verschiedensten Synthesizer Sounds. Eine Mischung aus Limp Bizkit und Dream Theater lässt die Musik, trotz des komplexen Songaufbaus dynamisch und in sich stimmig wirken.

2016 veröffentlichten die Gewinner mehrfacher Contests, ihre gleichnamige Debüt-EP im ausverkauften „Strom“ in München. Darauf folgt nun am 12. Juli das Konzeptalbum ARTIFICIAL MEMORIES mit 13 Songs.

Einen ersten Vorgeschmack geben die Jungs mit dem offiziellen Video zu “Mirage“, hier zu sehen und hören: https://youtu.be/f__2Ef-NkHs

Ein sehr informatives EPK gibt es zudem hier zu sehen: https://youtu.be/aKAxp0CP-C4

„Wir erzählen die dramatische Geschichte eines fiktionalen Charakters mit unserem eigenen, musikalischen Stil. Die Entwicklung des Charakters zieht sich wie ein roter Faden durch das Konzeptalbum und wird musikalisch ausdrucksvoll untermalt“, so Vocalist und Keyboard/Keytar Spieler Jakob Hafner. „Songs zu schreiben, bei denen der Zuhörer die Komplexität gar nicht zwingend mitbekommt, obwohl sie allgegenwärtig ist, stellt eine echte Herausforderung dar und ist zugleich die größte Freude, die wir als Musiker haben“, sagt Schlagzeuger Nikolai Orlovius. „Anstatt auf unsere Lieblingsmusik zu verzichten, dient uns diese als Inspiration. Durch dieses Genre können wir unserer Kreativität freien Lauf lassen“, so Sänger Salim Khan, dessen Vocals hervorragend mit den Raps von Vocalist und Keyboard/Keytar Spieler Jakob Hafner harmonieren.

Entertainment und Stimmung wird bei den Liveshows groß geschrieben, denn frei nach dem Motto „Life is a Circus“, lassen die fünf Jungs nichts anbrennen.

Mehr Infos gibt es unter:
https://www.fortnight-circus.com/
https://www.facebook.com/FortnightCircus

PABLO INFERNAL – Video Premiere „Devil’s Heart“ – aus dem aktuellen Album „Monologues“

PABLO_INFERNAL_COVER FRONT_1000

Wenn du dich mit dem Teufel einlässt… Pablo Infernal – die Schweizer Antwort auf Tenacious D serviert euch brandneu ein animiertes Musikvideo zu „Devil’s Heart“ aus der Hand des in Wien aktiven Videoartist „Interceptor Beyond“. Die Geschichte führt geradewegs in die Hölle und zurück.

Pablo Infernal präsentieren ihren neusten Streich: Mit dem animierten Video zu „Devil’s Heart“ melden sich die vier Schweizer erstmals nach der Veröffentlichung ihres zweiten Albums „Monologues“ (10/2018, Panta R&E) zurück. Der Song, der den zweiten von fünf Teilen der konzeptualisierten B-Seite des Albums bildet, drückt nach einem sanften Intro mächtig auf das Gaspedal – analog dazu erzählt das Video eine gescheiterte Liebesgeschichte, die mit Blumen, Sonnenschein und Schmetterlingen beginnt und nach einem Abstecher durch die Hölle und zurück in Scherben endet.

Konzipiert und kreiert wurde das mit Unterhaltung geladene Video von Interceptor Beyond, einem ambitionierten Regisseur, Motion Designer und Illustrator aus Wien. Gemeinsam bedienen Video und Musik das Markenzeichen von Pablo Infernal: Die selbstironische Darstellung jedes Rock’n’Roll Klischees. Das bewegte Bild bietet nämlich die Auflösung zur vermeintlichen Macho-Botschaft des Songs („Baby don’t you understand? What a man’s got to do“) und der entsprechenden Reaktion darauf des anderen Geschlechts. Beide bekommen schlussendlich die Rechnung für ihr dümmliches Verhalten präsentiert.

Video Premiere „Devil’s Heart“, hier zu sehen: https://youtu.be/qvRB7GuLoxo

Immer noch aktuell, das offizielle Video zu „Honey Bee“https://youtu.be/YDcCPGCb32I

Die Produktion des Albums „Monologues“ entstand, wie schon das Debüt, in Zusammenarbeit mit Produzent Philip Harrison im Schweizerischen Winterthur und kann abermals mit einem körnigen Retro-Sound aufwarten. Pablo Infernal werden diesen Sound auch im Sommer 2019 ausgiebig zum Besten geben. Insgesamt 14 Festivals in der Schweiz und Deutschland stehen ad hoc auf dem Programm, auf denen die bühnenerfahrene Truppe ihre energiegeladene Show aufziehen.

Disclaimer: Sowohl bei Entstehung des Videos als auch des Albums wurden der Kenntnis des Verfassers nach, trotz der hohen Qualität keine Pakte mit dem Teufel oder anderen Dämonen geschlossen, Seelen verkauft oder rechtshändige Gitarristen verletzt…


Live Dates 2019:

15.06.2019 – Openair Krach am Bach/ Tägerwilen CH
21.06.2019 – Quellrock Festival/ Bad Ragaz CH
22.06.2019 – Earthquake Openair/ Herzogenbuchsee CH
29.06.2019 – Rock am Bruch/ Weitenau DE
05.07.2019 – Bodmer Openair/ Visperterminen CH
06.07.2019 – Rockshot Festival/ Sumiswald CH
12.07.2019 – Open-Air Rheinwald/ Nufenen CH
20.07.2019 – Moorcrash/ Ostergau CH
26.07.2019 – Rockfest/ Schmerikon CH
31.07.2019 – Kulturimort, Beatz/ Bad Ragaz CH
03.08.2019 – Sangernboden Alpenair/ Sangernboden CH
31.08.2019 – Cinema Sil Plaz/ Ilanz CH

Mehr Infos unter:
http://pabloinfernal.com/

https://www.facebook.com/pabloinfernal/

http://pantare.com

KENNY WAYNE SHEPHERD – Album „The Traveler“ (VÖ 31.05.2019)

Das letzte Vierteljahrhundert im Leben des Kenny Wayne Shepherd glich einem spannenden Roadtrip. Die Zeiten, in denen der junge Revolverheld aus Louisiana mit seinen feuerwalzengleichen Gitarrensoli und seinem Songwriting jenseits aller Normen erstmals die Bluesrockszene der frühen 90er Jahre aufmischte, liegen weit zurück. Der inzwischen 41-jährige hat sich weiterentwickelt und dringt mit seiner Fender Strat in Ebenen vor, an die andere sich nicht ansatzweise heranwagen. Mit einer Ehrlichkeit, die nur durch Erfahrung und vielen Meilen auf dem Tacho möglich sind, taucht er tief in menschliche Wahrheiten und Sorgen ein. Im Mai 2019 setzt er mit „The Traveler“ seine Reise fort.

Kenny Wayne Shepherds letztes Studioalbum “Lay It On Down” erschien 2017 und wurde für seine „Wutanfälle an der Gitarre“ und sein „durchdachtes Songschreiberhandwerk“ (Classic Rock) gelobt. Doch für den Bandleader ist sein Publikum das wahre Maß seines Erfolges. „Für mich ist es am Wichtigsten, dass meine Fans mir sagen, wie sehr ein Song sie beeinflusst hat oder dass sie in der ersten Reihe mitsingen. Bei ‚Lay It On Down‘ ist genau das passiert.“ Doch die letzten 25 Jahre haben Shepherd eines gelehrt: So etwas wie ‚Mission erfüllt‘ gibt es für ihn nicht. 

Während die Refrains von “Lay It On Down” immer noch auf unseren Lippen liegen, ködert uns der Bandleader mit einem verlockenden Doppel-Comeback. Die Veröffentlichung von “The Traveler” ist für den 31. Mai vorgesehen und ein drittes Album mit seinem Allstar-Projekt “The Rides” (mit Stephen Stills und Barry Goldberg) ist bereits in Vorbereitung. “Wenn man sich inspiriert fühlt, zapft man diese Quelle am besten sofort an.”, sagt er. “Wenn Du wartest, ist es schwer, wieder an diesen Punkt zu kommen. Ich war in letzter Zeit sehr produktiv und will genau so weitermachen.” „The Traveler“ ist eine Fortsetzung des letzten Albums, doch es hat mit mehr Ecken, Kanten und noch mehr Rock’n’Roll definitiv seine eigene Identität. Als erwachsener Mann und Vater sind für Shepherd andere Gedanken und Gefühle in den Fokus gerückt.

Vorab gibt es nun noch ein ausführliches EPK zum neuen Album, hier zu sehen: https://youtu.be/pPN_CfN0aWw

Immer noch aktuell…

Track Pre-Listening „Gravity“: https://youtu.be/34mFY5Y94Zw

Track Pre-Listening „I Want You“: https://youtu.be/aIOYtRGECZg 

Track Pre-Listening „Women Like You“: https://youtu.be/0XVGeAuIsjw

Die neuen Songs beginnen üblicherweise mit rohen Riffs, die Shepherd zunächst auf seinem Handy aufgenommen hatte. In den Neptune Valley Studios in Los Angeles wurden diese durch das Produktionsteam um Marshall Altmann schließlich perfektioniert. Zusammen mit einer hervorragenden Studioband schufen sie eine Palette von Songs, die die sowohl wild als auch beruhigend wirken. „Ich habe Balladen und emotionale Momente immer geliebt.“, sagt Shepherd. „Ich rocke aber auch gerne und spiele feurigen Blues. ‚The Traveler‘ enthält beides. Diese Freiheit habe ich durch meine Fans, die mich bei jedem meiner Alben immer unterstützt haben.“

Neben acht eigenen Songs sind auch zwei Coverversionen auf dem Album enthalten. „Ich wurde gebeten, an einer Veranstaltung zu Ehren von Joe Walsh teilzunehmen.“, führt er fort. „Jeder musste sich für ein paar Songs entscheiden. Ich bin ein Katalogtyp und grabe gerne nach versteckten Diamanten. Bei YouTube stieß ich auf „Turn To Stone“ und schaute mir das Video immer wieder an. Wir haben diesen Song bei der Veranstaltung gespielt und es kam so gut an, dass wir es im Studio noch einmal komplett live eingespielt haben. Über das Buffalo Springfield-Stück ‚Mr. Soul‘ erzählt der Gitarrist: „Stephen wollte mich und Neil Young gemeinsam bei einer Autismus-Benefizshow auf die Bühne bringen. Ich hatte ‚Mr. Soul’ im Hinterkopf und es wurde ein spektakulärer Moment. Auf dem Album möchte ich diesem besonderen Moment und dieser Erfahrung Tribut zollen.“

Kenny Wayne Shepherd – neues Album „The Traveler“

VÖ: 31.05.2019 durch Provogue / Mascot Label Group / Rough Trade als LP / CD / Digital

KENNY WAYNE SHEPHERD live:

29.06.19 Berlin – Verti Music Hall als Special Guest von Beth Hart
01.07.19 Bochum – Ruhrcongress als Special Guest von Beth Hart
03.07.19 Hamburg – Stadtpark als Special Guest von Beth Hart
05.07.19 Bensheim – Musiktheater Rex
06.07.19 Gaildorf – Bluesfest 2019
09.07.19 München – Tollwood als Special Guest von Beth Hart


More Infos:

https://www.kennywayneshepherd.net/
https://www.facebook.com/kennywayneshepherd
https://www.youtube.com/user/KennyWShepherd
https://twitter.com/kwshepherd
https://instagram.com/kennywayneshepherd

CHAOS UNITY – Final Breath Homecoming Festival

Zum 1-Jährigen Geburtstag vom jüngsten Album „Of Death And Sin“ lassen es die Lohrer Thrasher von FINAL BREATH so richtig krachen und präsentieren zusammen mit DEAF FOREVER, metal.de, hellcow, Stadthalle Lohr, Rock Castle Franken das erste CHAOS UNITY FESTIVAL.

Einlass: ab 15:00
Beginn: ab 16:00

Tickets: 18,00 EUR (zzgl. VVK-Gebühren)

Vorverkauf unter www.reservix.de oder deutschlandweit bei allen Reservix – Vorverkaufstellen.

In Lohr wären das:
– Touristeninformation
– Lohrer Echo
– Tabak Hartmann
– Richards WeinEck

Hardtickets werden in ca. 1-2 Wochen verfügbar sein.

Programm:

Nepumuc – STAGE: 16:00 – 16:30
Der Abend wird von den hoffnungsvollen Symphonic Death
Metal Newcomern aus Worms eröffnet. Erst 2016 ins Leben
gerufen, hat die junge Band bereits einen Langdreher und
drei EP’s veröffentlicht.

Goregonzola – STAGE: 16:45 – 17:20
Als humoriges Cheese Grind Projekt gestrartet, haben sich
die Schweinfurter Jungs zu einer ernstzunehmenden Death
Grind Band gemausert. Noch immer mit Spaß in den Backen
wird jeder Moshpit zum Kochen gebracht.

Absorbmetal – STAGE: 17:35 – 18:15
Unglaublich! Bereits 1989 formierten sich ABSORB aus
Erlangen und veröffentlichten mit Last Regain (1991) und
The Call (1992) bereits 2 Demos, die bis heute Kult-Status
genießen. Vier Worte: Old School Death Metal!!!

Betrayal GER – STAGE: 18:30 – 19:15
Melodisch, rasant, tödlich – so könnte man die aufstrebende
Band aus Aschaffenburg beschreiben. Mit beeindruckender
Präzision wird technischer Death Metal von der Bühne ge-
feuert, ohne dabei Melodie und catchy Songs zu vergessen

Warpath – STAGE: 19:35 – 20:20
Absolutes Urgestein aus Hamburg. Von 1991 – 1996 aktiv,
folgte dann 2015 das lang ersehnte Comeback. Die Mixtur
aus Thrash Metal, doomigen Passagen sowie Harcore und
Punk Elementen ist einzigartig, live mehr als intensiv!

Schirenc Plays Pungent Stench – STAGE: 20:40 – 21:55
Seit 1988 trieben die österreichischen Sickos PUNGENT STENCH
ihr Unwesen in der Szene. Nach dem Split im Jahr 2007 predigt
nun Original Fronter Schirenc mit neuer Mannschaft die modrige
Death Metal Botschaft weiter auf den Bühnen der Welt.

Final Breath – STAGE: 22:15 – 23:25
Death – Thrash – Chaos, das Motto der Lohrer Metal Heroes.
Mir ihrer Release Party zum Quasi-Comeback Album “Of
Death And Sin” im Oktober 2018 wurde die Idee zum Chaos
Unity Festival geboren.

SLINGSHOT – STAGE: 23:45 – 01:00
Die Rock und Metal Coverband aus Lohr beschließt den
Abend mit einem Best-Of Heavy Metal Set. Jeder kennt
die Texte, jeder kennt die Songs, hoch die Pommesgabeln!.

HOLLIS BROWN veröffentlicht neues Album „Ozone Park“ am 07. Juni via Mascot Label Group

Kann eine Band grundsätzlich verkehrt sein, die ihren Namen dem Bob-Dylan-Song „The Ballad of Hollis Brown” von dessen 1964 erschienener LP „The Times They Are a-Changin’” entlehnt? Und die Velvet Undergrounds „Loaded”-Album von 1970 sowohl auf der Bühne als auch mit einer Neueinspielung im Studio dermaßen beseelt coverte, dass altgediente Fans der legendären Underground-Helden sich beim Hören tief berührt und voller Freude die Hände reiben? Wohl kaum. So weit, so gut – schon mal reichlich Sympathiepunkte also für die New Yorker Band Hollis Brown. Das Quartett aus dem Stadtteil Queens ist seit zehn Jahren aktiv und versteht sich mit Blick auf seine musikalischen Vorbilder aus den 1960er- und 1970er-Jahre sehr selbstbewusst als, so wörtlich, „letzte der großen amerikanischen Rockbands”. Als dementsprechend starkes und ausgesprochen vielseitiges Statement präsentiert sich sich das neue Album „Ozone Park”, mit dem Hollis Brown ihren Einstand bei der Mascot Label Group geben. „Ozone Park” erscheint am 7. Juni 2019 auf CD, digital, sowie als LP mit beigelegtem Download-Code.

Mit dem offiziellen Video zu “Do Me Right” veröffentlichen Hollis Brown ganz aktuell einen Song vorab, hier zu sehen und hören: https://youtu.be/QaM0cmwxk6I

Die Band wurde 2009 von Sänger und Gitarrist Mike Montali sowie Leadgitarrist Jonathan Bonilla ins Leben gerufen. Neben den beiden Gründern gehören Adam Bock an den Keyboards und Schlagzeuger Andrew Zehnal zur aktuellen Besetzung. Die Karriere von Hollis Brown kam in New Yorker Clubs in Fahrt, wo sich die Gruppe mit ihren Mischung aus zeitlosem, bisweilen Blues-und Southern-Rock-getränktem Rock, Garage- und Indie-Sound sowie hier und da einer guten Prise Americana Gig um Gig eine loyale Fanbase erspielte. Auf die 2009 ausschließlich digital vertriebene erste EP Nothing & the Famous No One” folgte im selben Jahr das selbstbetitelte und selbst vertriebene Debütalbum.

Dessen Nachfolger „Ride on the Train” (2013) und die daran anschließende erste Europatour ließen Hollis Brown auch international Fuß fassen. Bei einem Tribute-Konzert für den 2013 verstorbenen Lou Reed führte die Band das Velvet-Underground-Album „Loaded” so erfolgreich auf, dass anschließend der Beschluss fiel, es in Gänze unter dem Titel „Hollis Brown gets Loaded” neu einzuspielen. Die Aufnahmen wurden der Öffentlichkeit zunächst anlässlich des Record Store Days als limitierte LP zugänglich gemacht, 2014 folgte eine Neuauflage als CD. Darüber hinaus gehören inzwischen die Studioalben „3 Shots” (2015) und „Cluster of Pearls” zur Diskographie der Amerikaner – Letztere ebenfalls eine limitierte LP-Veröffentlichung anlässlich des Record Store Days 2016.

„Ozone Park” entstand unter der Regie von Produzent Adam Landry (Deer Tick, Rayland Baxter, Nikki Lane, Vanessa Carlton) in den Unity Gain Studios in Fort Meyers, Florida. Die zehn auf dem Album enthaltenen Stücke klingen durch die Bank sophisticated, melodisch und harmonisch, das stilistische Spektrum erstreckt sich von soulig-beschwingten Tönen (Blood From a Stone”, Stubborn Man”) über Gitarren-dominierte Americana (She Don’t Love Me Now”) und funkige Sounds („Go For It”) bis zu beinahe Hardrockigem („Bad Mistakes”). Alles wirkt dabei absolut organisch, nichts mutet aufgesetzt oder gekünstelt an. Hollis Brown kultivieren trotz der Vielfalt hier verarbeiteter Einflüsse ein homogenes Klangbild, das Mike Montali als real band sound” beschreibt. Er erklärt: „Das Ganze ist mehr als die Summe seiner Teile, wie bei den Beatles, bei Led Zeppelin oder von mir aus auch bei den Ramones: Wäre auch nur einer von uns hier nicht mit von der Partie gewesen, wäre ‘Ozone Park’ eine ganze andere Platte geworden.”

Auf das eingangs genannte Selbstverständnis als letzte große US-Rockband kommt Montali mit folgenden Worten zurück: „Musik wie unsere steckt man oft in die Retro-Schublade, indem man sie mit dem Werk von Künstlern vergleicht, die absolut großartig waren, inzwischen aber einfach richtig alt sind. Als Hollis Brown wollen wir zeigen, dass man mit zeitgemäßen Mitteln und eigenständigem markanten Sound genau so gut sein kann, wie all die vielen wunderbaren Acts aus der Vergangenheit.”

Mehr Infos unter:
http://www.facebook.com/hollisbrownmusic
http://www.twitter.com/HollisBrown
http://instagram.com/hollisbrown
http://www.youtube.com/user/hollisbrownmusic
https://www.hollisbrown.com/

SCORPIONS Rock ’n‘ Roll Star Single Malt Whisky Cherry Cask

Scorpions Rock ’n’ Roll Star Single Malt Whisky Cherry Cask“

Ein neuer Coup der legendären Scorpions: die Musiker haben sich mit den schwedischen Spitzen-Destillateuren von Mackmyra zusammengetan und bringen einen wegweisenden Whisky auf den Markt, der sich durch eine besondere Note auszeichnet.

Die Beziehung zwischen den Scorpions und ihrem Publikum in Schweden findet ihren Ausdruck also nicht nur darin, dass die Band vor ein paar Jahren den Göteborger Schlagzeuger Mikkey Dee, den alle von Motörhead kennen, in die Band aufnahmen, nun erreicht die deutsch-schwedische Liaison mit der Vorstellung des „Scorpions Rock ’n’ Roll Star Single Malt Whisky Cherry Cask“ ein neues Level.

Zuerst gereift in amerikanischen Bourbon- dann in Oloroso-Sherry-Fässern, erhält der Whisky ein zusätzliches Finish in Fässern, in denen einst süßer deutscher Kirschwein gelagert wurde. Ein besseres Ergebnis konnte die Begegnung zwischen deutschen „Holz-Einflüssen“ und dem schwedischen „Whisky-Gewerk“ nicht zeigen. Durch den Einsatz von Fässern, die einst für Kirschwein genutzt wurden bekommt der Whisky eine ganz besondere Note. Es kommt eine Kirschsüße hinzu, die wunderbar die Vanille der Bourbon-Fässer und die nussig-buttrige Note des Sherrys ergänzt.

Die Mitglieder der Scorpions:

„Nun haben wir endlich unseren eigenen Scorpions-Whisky. Wir lieben ihn! Seinen ausgereiften Geschmack erhält er durch seine Besonderheit – Fässer, die früher für süßen Kirschwein verwendet wurden. Wir hoffen, dass ihn alle mögen. Das Zeug rockt!!!“

Hier geht es zum Whisky:

https://www.whisky.de/shop/International/Andere/Scorpions-Rock-n-Roll-Star-Schweden.html?listtype=search&searchmanufacturer=7630c9b8468b585974e8972755952022&searchorigin=3&searchmanufacturer=7630c9b8468b585974e8972755952022

Angela D’Orazio, die Chef-Destillateurin von Mackmyra, fügt hinzu:

„Mit den Jungs lässt sich richtig toll arbeiten! Klaus, Rudolf, Matthias, Mikkey und Pawel haben sich für den gesamten Herstellungsprozess interessiert. Uns ist wirklich ein weicher Whisky gelungen, dessen feines Aroma durch die fruchtige Vanille des Bourbons, einen sanften Hauch Butter aus den Sherry-Fässern und die leichte Süße des Kirschweines zustande kommt. Das Finish aus Kirsch und Sherry macht den Whisky wirklich rund.“

Sari H. Wilholm von Brands For Fans ergänzt:

„Es ist einfach fantastisch, mit einer solchen Kultband wie den Scorpions zusammenarbeiten zu können. Ihr Repertoire ist gelinde gesagt klassisch, und so ist es uns eine Ehre, an einem Produkt beteiligt zu sein, das hoffentlich ebenfalls bald Kultstatus hat!“

Immer, wenn man es sich richtig gutgehen lassen will, ist der Zeitpunkt perfekt für den „Scorpions Rock ’n’ Roll Star Single Malt Whisky Cherry Cask“. Gereift ist dieser Whisky in alten Bourbon-Fässern, und seinen letzten Schliff erhielt er in der abschließenden Lagerung in deutschen Kirschwein- und spanischen Montilla-Oloroso-Sherry-Fässern. Die Chancen stehen nicht schlecht, dass Sie sich schon beim ersten Schluck in ihn verlieben! PROST!

Fakten:

Preis: 59 EUR, Alkohol: 40,0 Vol %, Ursprung: Schweden

Hersteller: Mackmyra Svensk Whisky / Master Blender: Angela D’Orazio

Vertrieb: Mackmyra Swedish Whisky GmbH

Die Scorpions

Die Band wurde 1965 vom charismatischen Gitarristen Rudolf Schenker in Hannover gegründet. Bis heute haben sie 18 Studioalben veröffentlicht. Die beiden Bandleader Schenker und Klaus Meine bilden zusammen mit Gitarrist Matthias Jabs, Schlagzeuger Mikkey Dee und Bassist Pawel Maciwoda ein Schwergewicht in der Hardrock-Welt. Klassiker wie „Blackout“, „Animal Magnetism“ sowie „Love at First Sting“ haben den Grundstein für ihren Weltruhm gelegt und diese legendären Songs und unzählige neue Hits sind der Anstoß dafür, dass die Band auch heute noch ständig auf Tour ist. Über 7 Millionen folgen den Scorpions auf deren Facebook Seite – und die Nähe zu den Fans garantiert die weltweite Spitzenpositionen in den Charts.

Brands For Fans
Das schwedische Unternehmen Brands For Fans entwickelt und vertreibt Spirituosen seit 2012, die von oder mit Künstlerinnen und Künstlern und Bands entwickelt wurden, und ist in seinem Bereich weltweit führend. Dabei arbeitet man eng zusammen mit Ghost, HammerFall, In Flames, Jonas Åkerlund, Motörhead, Mustasch, Plura, Rammstein, Scorpions, Slayer und Status Quo sowie mit dem Sweden Rock Festival. So entstehen interessante Produkte für die Fans. Mit diesem Geschäftsmodell konnte das Unternehmen große Erfolge für die Künstlerinnen und Künstler, aber auch für die Spirituosen-Hersteller erzielen. Ausschlaggebend für den Erfolg sind ein kreativer Ansatz bei den Produkten und eine glaubwürdige Kommunikation.

More: www.facebook.com/BrandsForFans